MARVEL – WHAT IF POST-INFINITY WAR
Herzlich Willkommen im Burn this World to the Ground! Wir sind ein Marvel RPG Forum, das nach den Ereignissen ansetzt, die in Infinity War stattgefunden haben. Da wir eurer und unserer Kreativität (fast) keine Grenzen setzen wollen, besitzen wir ein FSK 18 Rating. Zudem erlauben wir eine relativ freie Charaktergestaltung und -entwicklung – was das genau bedeutet, findet ihr heraus, wenn ihr euch mit unserem Regelwerk auseinandersetzt

NEWS

30/10/2020 – MINIPLOT #5: "HAPPY 100TH BIRTHDAY CAP" IST GESTARTET
30/10/2020 – ATEMLOS DURCH DIE POSTNACHT: DER BURN-A-THON STARTET UM 20 UHR
19/05/2020 – PACKT DEN ROLLATOR AUS: HAPPY 1ST BIRTHDAY BURN!
09/07/2019 – DIE ERSTE WHITELIST IST GELÖSCHT!
01/05/2019 – WIR BEDANKEN UNS BESONDERS BEI ANNE, JULIA UND TOBI; LOVE YOU 3000!
30/04/2019 – IT'S BEEN 84 YEARS; ABER HIER SIND WIR NUN. AVENGERS ASSEMBLE!
08/12/2018 – DIE IDEE ENTSTAND UND WURDE AUSGESCHLACHTET

ZEITRAUM

Der Sommer ist da! Ja, eigentlich sollte man sich freuen - endlich könnte man sich über etwas freuen und die Zerstörung der letzten Monate vergessen - aber wir warten doch alle nur auf die, die mit den +30 Grad im Juli nicht zurecht kommen und sich lieber den Winter herbeisehnen, damit sie dort dann wieder über die Kälte klagen können. Tropennächte gibt es immer häufiger, aber dafür auch längere Sonnenstunden und Wolken lassen sich nur noch hin und wieder blicken - wenn es jedoch regnet, regnet es heftig! Also ab auf die Balkone, aber auf die Wolken aufpassen!

Wie war das? Die Temperaturen waren doch zu warm? Dann hat man wieder Glück gehabt, denn im August nehmen sie wieder ab! Zwar sind sie immer noch bei wundervollen +28 Grad, weil die Sonne noch immer ihr bestes gibt, aber man merkt, dass sie auch langsam an Kraft verliert - hoffen wir nur unsere Helden nicht! Die Stärke des Regens nimmt ebenfalls ab, also kann man den Regenschirm getrost auch einmal Zuhause lassen! Nachts sollte man jedoch vielleicht doch ein Fenster offen lassen, immerhin werden diese nicht kälter!



Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Genosha ♦
Teamaccount Team Offline
160 POSTS
#1

Genosha



Bei Genosha handelte es sich um eine Dimension, die parallel zur Erde existierte und als Paradies für Mutanten konzipiert war. Genosha bestand aus einer halbmondförmigen Insel von etwa 1.286 Quadratmeilen, auf der es zwei große Städte gab: Carrion Cove und Hammer Bay, wobei letzteres zur Hauptstadt erklärt worden war. In dieser Dimension verging die Zeit anders als gewohnt; so entsprach ein einzelnes Jahr auf Genosha zehn Jahren auf der Erde. Nur alle 20 Jahre öffnete sich ein Portal, das eine Verbindung zwischen dieser Dimension und der Erde herstellte. Unglücklicherweise wurde Genosha von Cassandra Nova vernichtet und ist nun nicht länger zugänglich.

Vor seiner Zerstörung erinnerten die Städte in Genosha an typische Vorstadtsiedlungen, wie man sie aus Amerika, Australien, Neuseeland und Südafrika kennt. Genosha hatte eine Bevölkerung von sechzehn Millionen Mutanten und eine stabile, fortschrittliche Gesellschaft. Allerdings wurde die gesamte Insel in Schutt und Asche gelegt. Es gab nur wenige Überlebende, die evakuiert und zurück zur Erde gebracht werden konnten.
  • Genosha wurde von Cassandra Nova vollkommen zerstört.
  • Ein Jahr auf Genosha entsprach etwa zehn Jahren der Zeitrechnung auf der Erde.
  • Alle 20 Jahre öffnet sich innerhalb von mehreren Monaten ein Tor zur Erde.
  • Es diente vor seiner Vernichtung als Heimat für Mutanten und hatte keine menschlichen Einwohner.
  • Die Bruderschaft der Mutanten und die X-Men bewohnten Genosha fast vier Jahre lang (40 Jahre in der Zeitrechnung der Erde).

  


Gehe zu:


Browsing: 1 Gast/Gäste