MARVEL – WHAT IF POST-INFINITY WAR
Herzlich Willkommen im Burn this World to the Ground! Wir sind ein Marvel RPG Forum, das nach den Ereignissen ansetzt, die in Infinity War stattgefunden haben. Da wir eurer und unserer Kreativität (fast) keine Grenzen setzen wollen, besitzen wir ein FSK 18 Rating. Zudem erlauben wir eine relativ freie Charaktergestaltung und -entwicklung – was das genau bedeutet, findet ihr heraus, wenn ihr euch mit unserem Regelwerk auseinandersetzt

NEWS

19/05/2020 – PACKT DEN ROLLATOR AUS: HAPPY 1ST BIRTHDAY BURN!
09/07/2019 – DIE ERSTE WHITELIST IST GELÖSCHT!
01/05/2019 – WIR BEDANKEN UNS BESONDERS BEI ANNE, JULIA UND TOBI; LOVE YOU 3000!
30/04/2019 – IT'S BEEN 84 YEARS; ABER HIER SIND WIR NUN. AVENGERS ASSEMBLE!
08/12/2018 – DIE IDEE ENTSTAND UND WURDE AUSGESCHLACHTET

ZEITRAUM

Der Sommer ist da! Ja, eigentlich sollte man sich freuen - endlich könnte man sich über etwas freuen und die Zerstörung der letzten Monate vergessen - aber wir warten doch alle nur auf die, die mit den +30 Grad im Juli nicht zurecht kommen und sich lieber den Winter herbeisehnen, damit sie dort dann wieder über die Kälte klagen können. Tropennächte gibt es immer häufiger, aber dafür auch längere Sonnenstunden und Wolken lassen sich nur noch hin und wieder blicken - wenn es jedoch regnet, regnet es heftig! Also ab auf die Balkone, aber auf die Wolken aufpassen!

Wie war das? Die Temperaturen waren doch zu warm? Dann hat man wieder Glück gehabt, denn im August nehmen sie wieder ab! Zwar sind sie immer noch bei wundervollen +28 Grad, weil die Sonne noch immer ihr bestes gibt, aber man merkt, dass sie auch langsam an Kraft verliert - hoffen wir nur unsere Helden nicht! Die Stärke des Regens nimmt ebenfalls ab, also kann man den Regenschirm getrost auch einmal Zuhause lassen! Nachts sollte man jedoch vielleicht doch ein Fenster offen lassen, immerhin werden diese nicht kälter!



Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
Frei This may be the night that my dreams might let me know all the stars are closer ♦
windrider Nine Offline
15 POSTS
Mutanten
Sanft prasselt der Regen auf die Haut, der 33-Jährigen Mutantin, die in diesem stillen Moment, die angenehme Nässe der Natur genießt. Ororo Munroe zuckt nicht zusammen, als Grollen den Himmel erfüllt und die dunklen Wolken für einen kurzen Moment erhellt werden. Hier, weit über der Erde, ist Storm in ihrem Element und eins mit den Naturgewalten. Den sie selbst könnte man dank ihrer Mutation, der Atmokinese, als Naturgewalt bezeichnen. Nicht verwunderlich, dass die Prinzessin in ihrem Heimatland Kenia, und ins besonderen innerhalb ihres Stammes als Göttin verehrt wird. Mit ihrer Wildheit und Grazie, die Storm so einzigartig machen, kann kaum ein normaler Mann mithalten - weswegen sie ledig ist. Seit einiger Zeit zählt sich die kenianische Stammesprinzessin zu den X-Men, auch wenn das Stadtleben kaum etwas für sie ist. Eine Naturgewalt gehört nun einmal weit weg von der Welt und eins mit der Natur.
#1

all the stars are closer

This may be the night that my dreams might let me know



Die Geschichte um Ororo Munroe und T'Challa geht schon lange zurück. In einer Zeit in der das Leben noch um einiges einfacher war, als das Leben noch nicht so kompliziert war. Als das Leben noch nicht von Dramen geplagt war, jedenfalls nicht zu dem Ausmaß in dem es heute war. Beide verbindet eine kleine Liebesgeschichte, unschuldig und zart, wie eine Blume die noch lernen musste das erste Mal zu erblühen. Sie teilten sich ihre Unschuld, teilten wenige Tage der Romanze, teilten die erste große Liebe, die Ororo bis heute nicht vergessen hatte. Den trotz allem das passiert war, das es nur eine kurze Romanze war, hängt das Herz der selbsternannten Göttin immer noch an dem neuen König Wakandas. Eine schier unmögliche Romanze, den wie baut man Brücken wieder auf, die seit Jahren verwahrlost, aber immer noch standhaft waren? Die auf nichts anderes basierten, als auf flüchtige Tage vor langer, langer Zeit? Kein Wunder das Ororo ihre Gefühle tief verschlossen in ein Kästchen gelegt, es abgeschlossen und den Schlüssel verlegt hatte. Den eine Göttin in ihrem Ausmaß konnte sich keine Gefühle leisten. Und dennoch würde sie es wagen vom Himmel hinab zu steigen, egal wie unrealistisch, wie unvernünftig dies auch sein mochte.



Ororo Munroe
33 | Mutant | Tika Sumpter

[Die Suchende]


In Afrika sprach man von einer langen Linie Prinzessinnen, die alle weißes Haar, blaue Augen und Magie in ihrem Blut besassen. Auch Ororo ist eine dieser Prinzessinnen, doch ihre Mutter verliebte sich in einen amerikanischen Photografen und gebar Ororo in Manhattan. N'Daré hatte jedoch Sehnsucht nach ihrer Heimat und so zogen sie nach Ägypten. Die Mutantin wurde mit fünf Jahren zur Weise, als ihr Elternhaus von Bomben zerfetzt wurde, sie selbst wurde von ihrer Mutter beschützt und lag mehrere Tage unter Schutt, Asche und der Leiche ihrer Mutter begraben. Ro entwickelte durch dieses Ereignis auch eine starke Klaustrophobie und landete alleine auf der Straße. Das Mädchen wurde jedoch schon bald von einer Gang aufgenommen, ehe sie auf eine Wanderschaft durch Afrika ging. Hierbei entdeckte sie ihre Mutation und irgendwann entdeckte sie auch ihre ursprüngliche Heimat. Ororo wurde dank ihrer Fertigkeiten wie eine Göttin verehrt. Sie ist nicht nur eine Naturgewalt und eins mit der Natur und ihrem Körper, nein sie hat auch etwas Wildes an sich, etwas Verwegenes, Mütterliches und Erdiges. Vor einigen Jahren wurde sie von Beast aufgesucht und ging mit ihm an das Institut, wo sie schnell Freundschaft mit der jungen Kitty Pryde schloss und eine mütterliche Rolle für sie einnahm.




T'Challa
32-35 | Mensch | Chadwick Boseman

[Der Gesuchte]


T'Challa wurde als Erstgeborener Sohn in Wakanda geboren, sein ganzes Leben waren darauf ausgelegt, das er einmal den Platz seines Vaters T'Chaka einnehmen würde. Nicht nur als König, sondern auch als Black Panther, der Beschützer ihres isolierten und fortschrittlichen Landes. Bereits 2009 wurde T'Challa zum Black Panther, nachdem sein Vater zu alt für diese Rolle wurde. Sein Interesse lag weniger in der Politik, zu T'Chakas Leidwesen, sondern mehr in der Wissenschaft. So sollte es nicht verwunderlich sein, das er hier und dort das ein oder andere Jahr an einer renommierten Universität verbracht hatte, ehe er nach Wakanda zurück kehrte. Seine engsten Freundin, mehr einer Schwester gleich, ist Okoye, mit der er viele Abenteuer erlebt hatte. Der König Wakandas vergibt nur schwer, sein Rachefeldzug gegen Barnes, der 2016 offenbar seinen Vater getötet hatte war brutal und erbarmunslos. Hätte er in letzter Sekunde nicht die Wahrheit erfahren, wäre er vor Rache gewiss bis zum Äußersten gegangen. Stattdessen verflog sein Hass und sein Zorn und er nahm einen gebrochenen Mann auf, der Hilfe brauchte. Wenige Zeit später stand das Land vor seiner größten Herausforderung, die T'Challa schlussendlich für sich gewinnen konnte. Doch auch er zog eine Lehre daraus, den er konnte nicht mehr seine Augen vor der Aussenwelt verschließen. Wakanda konnte auf so viele Ebenen helfen, nicht nur flüchtigen Avengers Schutz bieten, nicht nur isoliert sein. Sie konnten etwas in der Welt verändern und so beschloss der Pantherkönig das Land Stück für Stück für die Welt zu öffnen. Zwei Jahre später lag Wakandas Hauptstadt, Golden City, im Mittelpunkt. Sie sollte der Hauptschauplatz werden, an dem sich das Schicksal des Universums entscheiden würde. Sie gewannen, sie gewannen doch zu einem hohen Preis. Und erneut liegt es an dem König, sein Land zu öffnen und die Welt als einen Stamm zu vereinen.








Hallo und herzlich willkommen zu dem Ende des Gesuches, schön das du es bis hier hin geschafft hast. Wie du dir vielleicht denken konntest, handelt es sich hier um ein Pairinggesuch mit den zwei größten Royals im Marvelverse, ade Harry und Megan, William und Kate wer? Ororo und T'Challa sind nun da um die Welt zu verzaubern. Das Händchenhalten mit Nakia und die lovey dovey gemeinsame Zeit wäre in diesem Fall nicht passiert, sondern wäre eine gute, enge Freundschaft. Oder kann natürlich auch passiert sein, aber schlussendlich? Schlussendlich sollte es auf ein Pairing mit Ro hinauslaufen. Das dieses, rein theoretisch , gespickt mit vielen Wegsteinen sein wird, sollte klar sein. Schon alleine aufgrund der Distanz zwischen NYC und Wakanda, Ros treue gegenüber den X-Men und T'Challas Funktion als König seines Landes. Aber hier gibt es sicherlich die ein oder andere plausible Ausrede, wieso unser liebster schwarzer Panther in New York herumschleicht oder wieso die Wettergöttin ein paar Tage in Wakanda verbringt. In den Comics haben sie eine lange, gemeinsame Geschichte, deren Ende alles andere als schön war, im Gegenteil. Das gilt zu verhindern! Neben Ro gibt es für T'Challa massig an Anschluss, Cap, Stark, und die gesamte Avengersschar warten darauf das seine königliche Pantherigkeit sie in New York besucht. Gibt natürlich viel zu tun, auch ausserhalb von Wakanda. Insbesondere nachdem Thanos 1/3 der Weltbevölkerung ausgelöscht hatte und viele Städte in Schutt und Asche liegen. Auch wenn der wahnsinnige Titan kopflos in den Tiefen der Vibraniumhöhlen verborgen liegt, so hatte er die Sternensysteme mit Blut bedeckt und die Erde unfreiwillig in den Mittelpunkt des Kosmos gerückt. Kein Wunder das seine Mutter ihm permanent in den Ohren liegt, er solle sich eine Königin suchen.
An dieser Stelle bleibt nur zu sagen, ich würde mich sehr darüber freuen, wenn sich ein fleissiges und schreibwütiges Pantherchen finden würde, Anschluss gibt es weit aus mehr als genug, sodass nicht nur Ros Regenwölkchen ihm 24/7 über dem Kopf schwirrt, sondern auch einige andere Leute. Es wäre super, wenn du Discord hättest, so lässt sich vieles einfach besprechen und plotten. Zu uns? Wir setzten wenige Wochen nach Infinity War, natürlich ohne den staubigen feel-not-so-good-Part. Stattdessen konnte Thor, mit Hilfe eines tot geglaubten Speedsters, dem wahnsinnigen Titanen ein Ende bereiten. Das kostete jedoch 1/3 der Erdbevölkerung das Leben. Interesse? Der Karton steht schon für das Katzi bereit!

  


[-]
Schnellantwort
Nachricht
Gib hier deine Antwort zum Beitrag ein.

 
Bestätigung
Bitte den Code im Bild in das Feld eingeben. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
Bestätigung
(Keine Beachtung von Groß- und Kleinschreibung)
Bitte wähle die Zahl: 9
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
 

Gehe zu:


Browsing: 1 Gast/Gäste