MARVEL – WHAT IF POST-INFINITY WAR
Herzlich Willkommen im Burn this World to the Ground! Wir sind ein Marvel RPG Forum, das nach den Ereignissen ansetzt, die in Infinity War stattgefunden haben. Da wir eurer und unserer Kreativität (fast) keine Grenzen setzen wollen, besitzen wir ein FSK 18 Rating. Zudem erlauben wir eine relativ freie Charaktergestaltung und -entwicklung – was das genau bedeutet, findet ihr heraus, wenn ihr euch mit unserem Regelwerk auseinandersetzt

NEWS

30/10/2020 – MINIPLOT #5: "HAPPY 100TH BIRTHDAY CAP" IST GESTARTET
30/10/2020 – ATEMLOS DURCH DIE POSTNACHT: DER BURN-A-THON STARTET UM 20 UHR
19/05/2020 – PACKT DEN ROLLATOR AUS: HAPPY 1ST BIRTHDAY BURN!
09/07/2019 – DIE ERSTE WHITELIST IST GELÖSCHT!
01/05/2019 – WIR BEDANKEN UNS BESONDERS BEI ANNE, JULIA UND TOBI; LOVE YOU 3000!
30/04/2019 – IT'S BEEN 84 YEARS; ABER HIER SIND WIR NUN. AVENGERS ASSEMBLE!
08/12/2018 – DIE IDEE ENTSTAND UND WURDE AUSGESCHLACHTET

ZEITRAUM

Der Sommer ist da! Ja, eigentlich sollte man sich freuen - endlich könnte man sich über etwas freuen und die Zerstörung der letzten Monate vergessen - aber wir warten doch alle nur auf die, die mit den +30 Grad im Juli nicht zurecht kommen und sich lieber den Winter herbeisehnen, damit sie dort dann wieder über die Kälte klagen können. Tropennächte gibt es immer häufiger, aber dafür auch längere Sonnenstunden und Wolken lassen sich nur noch hin und wieder blicken - wenn es jedoch regnet, regnet es heftig! Also ab auf die Balkone, aber auf die Wolken aufpassen!

Wie war das? Die Temperaturen waren doch zu warm? Dann hat man wieder Glück gehabt, denn im August nehmen sie wieder ab! Zwar sind sie immer noch bei wundervollen +28 Grad, weil die Sonne noch immer ihr bestes gibt, aber man merkt, dass sie auch langsam an Kraft verliert - hoffen wir nur unsere Helden nicht! Die Stärke des Regens nimmt ebenfalls ab, also kann man den Regenschirm getrost auch einmal Zuhause lassen! Nachts sollte man jedoch vielleicht doch ein Fenster offen lassen, immerhin werden diese nicht kälter!



Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
Bulldozer ♦
Teamaccount Team Offline
160 POSTS
#1

Bulldozer

Verschieben und löschen!



Seid ihr mit einer Szene fertig und die darf ins Archiv wandern? Gibt es einen Post oder einen ganzen Thread, den ihr gelöscht haben wollt? Dann meldet euch hier, wir erledigen das in Nullkommanichts!


Whatever it takes. Sabri Offline
82 POSTS
Menschen
Diese attraktive junge Frau ist wie eine dieser russischen Puppen, die du öffnen kannst und nicht weißt was dich als Nächstes erwartet. Bekannt ist sie jedoch am meisten unter ihrem Codenamen Black Widow. Ihr richtiger Name lautet Natalia Alianovna Romanova, doch den naiven Amerikanern zur Liebe hat sie sich Natasha Romanoff genannt. Sie war einst eine Ballerina, mancher Mann betrachtet sie als Model, doch hauptberuflich ist sie eine Agentin, eine weltklasse Spionin und wenn es darauf ankommt auch eine tödliche Assassine, die einen blutigen Lebenslauf besitzt. Den Gerüchten nach besitzt die schwarze Witwe kein Herz, daher ist sie alleine stehend. Liebe bedeutet Schwäche und sie ist nicht schwach, daher überlebte die Russin auch schon 34 Winter. Manche mögen es nicht glauben, doch Natasha ist "nur" ein Mensch. Ein Mensch der schon andere Lebensformen auf dem Gewissen hat, also nehmt euch lieber in Acht.
#2
die szene kann dann ins archiv Sponge

And I am Iron Man Kaylie Offline
115 POSTS
Menschen
Es gibt viele Worte, welche Tony Stark beschreiben würden und wenn man ehrlich ist: Wahrscheinlich treffen auch alle auf ihn zu. Obwohl sich viele immer darüber streiten, welche jetzt die besten Worte sind ob man ihn als Milliardär, Playboy, Genie, Philantroph oder arroganter Mistkerl bezeichnet, zumindest bei einem Namen sind sie sich alle einig. Iron Man ist schliesslich nichts, was man ihm absprechen kann, immerhin ist es nicht nur die Rüstung, welche ihn dazu macht, selbst wenn der Träger selbst das auch erst einmal schmerzhaft lernen musste, dass er eben doch nicht nur der Mechaniker ist. Auch mit mittlerweile stolzen 48 Jahren - er hätte niemals gedacht, dass er es tatäschlich bis fast 50 schaffen würde, aber hey, hier war er nun - geht er seiner moralischen Verpflichtung nach, New York City und auch andere Ortschaften auf der ganzen Welt vor allem möglichen zu retten, ob Mann, Maschine oder Alien und nimmt dabei so einiges in Kauf. Dass ihm das das eine oder andere Mal auch fast sein Leben gekostet hat, ist wohl auch nicht weiter verwunderlich, als Mensch ist er schliesslich nicht ganz so widerstandsfähig wie andere seiner Teamkollegen, aber das hält ihn keines Falls davon ab, alles zu geben, was er zu bieten hat und wenn es auch sein Leben kosten würde. War immerhin für einen guten Zweck, nicht wahr? Durch seine Fähigkeiten ist er auch ein hochangesehenes Mitglied der Avengers geworden, zählt sich sogar zu einem der Anführer - der Einzige momentan, immerhin haben sich die Avengers aufgelöst und in zwei Gruppen geteilt, was jedoch immer noch ein wunder Punkt ist, schliesslich haben die Sokovia Accords mehr als nur die Teilung mit sich gebracht. Er dachte das Richtige zu tun, zerrissen von der Schuld, die auf ihm lastete und es immer noch tut, da unzählige unschuldige Zivilisten für ihre Taten hatten zahlen müssen. Seine Taten, da die ganze Sokovia Sache wohl auf seinem Mist gewachsen ist. Als Erfinder sind seine Erfindungen schliesslich nicht nur von guter Natur, was er schon früh feststellen musste, als seine Waffen sogar von Terroristen verwendet wurden. Dies wurde eingestellt sobald er es erfuhr und jetzt entwickelt er nur noch für seine Freunde Waffen, für andere beschäftigt er sich mit anderer fortschrittlicher Technik. Was wohl weit mehr verwunderlich ist als das, ist die Tatsache, dass er mittlerweile tstsächlich verlobt ist, wobei die Dame wohl keike ganz so grosse Überraschung ist. Pepper Potts hat ihn schliesslich in vielen wichtigen Phasen seines Lebens unterstützt, sich nichts gefallen lassen und irgendwann zwischen Pfefferspray und Iron Man Rüstung sein Herz erobert hat. Er wäre wohl auch ein Vollidiot, wenn er sie nach andauerndem auf und ab wieder gehen lassen würde und irgendwie fühlte es sich nach dem richtigen Zeitpunkt an. Ja, sogar für jemandem wie ihn gab es sowas wie einen richtigen Zeitpunkt.
#3
Das ist wahr! Hab ich gleich mal verschoben Heart Danke für's Bescheid geben!

Theodore Altman
Unregistered
Keine Angabe POSTS
#4
WEG DAMIT! Big Grin

And I am Iron Man Kaylie Offline
115 POSTS
Menschen
Es gibt viele Worte, welche Tony Stark beschreiben würden und wenn man ehrlich ist: Wahrscheinlich treffen auch alle auf ihn zu. Obwohl sich viele immer darüber streiten, welche jetzt die besten Worte sind ob man ihn als Milliardär, Playboy, Genie, Philantroph oder arroganter Mistkerl bezeichnet, zumindest bei einem Namen sind sie sich alle einig. Iron Man ist schliesslich nichts, was man ihm absprechen kann, immerhin ist es nicht nur die Rüstung, welche ihn dazu macht, selbst wenn der Träger selbst das auch erst einmal schmerzhaft lernen musste, dass er eben doch nicht nur der Mechaniker ist. Auch mit mittlerweile stolzen 48 Jahren - er hätte niemals gedacht, dass er es tatäschlich bis fast 50 schaffen würde, aber hey, hier war er nun - geht er seiner moralischen Verpflichtung nach, New York City und auch andere Ortschaften auf der ganzen Welt vor allem möglichen zu retten, ob Mann, Maschine oder Alien und nimmt dabei so einiges in Kauf. Dass ihm das das eine oder andere Mal auch fast sein Leben gekostet hat, ist wohl auch nicht weiter verwunderlich, als Mensch ist er schliesslich nicht ganz so widerstandsfähig wie andere seiner Teamkollegen, aber das hält ihn keines Falls davon ab, alles zu geben, was er zu bieten hat und wenn es auch sein Leben kosten würde. War immerhin für einen guten Zweck, nicht wahr? Durch seine Fähigkeiten ist er auch ein hochangesehenes Mitglied der Avengers geworden, zählt sich sogar zu einem der Anführer - der Einzige momentan, immerhin haben sich die Avengers aufgelöst und in zwei Gruppen geteilt, was jedoch immer noch ein wunder Punkt ist, schliesslich haben die Sokovia Accords mehr als nur die Teilung mit sich gebracht. Er dachte das Richtige zu tun, zerrissen von der Schuld, die auf ihm lastete und es immer noch tut, da unzählige unschuldige Zivilisten für ihre Taten hatten zahlen müssen. Seine Taten, da die ganze Sokovia Sache wohl auf seinem Mist gewachsen ist. Als Erfinder sind seine Erfindungen schliesslich nicht nur von guter Natur, was er schon früh feststellen musste, als seine Waffen sogar von Terroristen verwendet wurden. Dies wurde eingestellt sobald er es erfuhr und jetzt entwickelt er nur noch für seine Freunde Waffen, für andere beschäftigt er sich mit anderer fortschrittlicher Technik. Was wohl weit mehr verwunderlich ist als das, ist die Tatsache, dass er mittlerweile tstsächlich verlobt ist, wobei die Dame wohl keike ganz so grosse Überraschung ist. Pepper Potts hat ihn schliesslich in vielen wichtigen Phasen seines Lebens unterstützt, sich nichts gefallen lassen und irgendwann zwischen Pfefferspray und Iron Man Rüstung sein Herz erobert hat. Er wäre wohl auch ein Vollidiot, wenn er sie nach andauerndem auf und ab wieder gehen lassen würde und irgendwie fühlte es sich nach dem richtigen Zeitpunkt an. Ja, sogar für jemandem wie ihn gab es sowas wie einen richtigen Zeitpunkt.
#5
Und puff, es ist weg! Big Grin Heart

William Rogers
Unregistered
Keine Angabe POSTS
#6
Die hier ist beendet und kann weg (:

It's strange Laura Offline
121 POSTS
Menschen
Einst war Dr. Stephen Strange einer der renommiertesten Neurochirurgen des Landes, allseits bekannt, nicht nur für seine beeindruckenden Fähigkeiten, sondern auch für Arroganz und Selbstgefälligkeit. Zumindest bis zu jenem verhängnisvollen Tag, der sein Leben für immer verändern sollte. Ein Autounfall, eine dumme Unachtsamkeit seinerseits, und schon sollte er das verlieren, was für einen Arzt wie ihn das allerwichtigste war: seine Hände. Nie wieder würde er sie genauso ruhig und präzise bewegen können wie zuvor, stattdessen konnte er seine Finger noch nicht einmal anheben ohne zu zittern. Auf der Suche nach Heilung fand er allerdings noch viel mehr als das und sein Leben nahm wortwörtlich eine magische Wendung. Inzwischen ist all das Jahre her und Stephen nicht länger als weltberühmter Chirurg bekannt, dafür aber als Sorcerer Supreme, dem Meister der Mystischen Künste und Wächter über das Auge von Agamotto.
#7
Iiit‘s done! c:

William Rogers
Unregistered
Keine Angabe POSTS
#8
Die hier kann auch verschoben werden. Danke (:

scarlethexbolts Nine Offline
202 POSTS
Mutanten
Eigentlich hatte die 28-Jährige Sovokanerin nie erwartet so alt zu werden, nicht als sie gemeinsam mit ihrem Zwillingsbruder und einigen Roma durch Osteuropa gewandert war. Wie viele bitterkalte Winter hatte es gegeben die ihr, endlich, das Ende versprochen hatten? Zu viele und dennoch, dennoch ist sie hier. Hier und ein Teil der Avengers, der Ort, der Platz, an dem sie endlich ihre Heimat gefunden hatte. Nicht immer war sie ein Teil der mächtigsten Helden dieser Welt, nein, gewiss nicht. Zuerst hatte ihr Werdegang sie als Bösewicht dagestellt, eine junge Frau die ihr Heimatland von dem Krieg befreien wollte und sich Experimenten ausgesetzt hatte. Dabei haben diese Experimente nur an das Tageslicht gebracht, was bereits vorhanden war – ihre Mutation, den ja, wenngleich der Gedankenstein ihre Gaben getriggert und mächtiger hat werden lassen, Wanda ist eine Mutantin. Zarte rote Schwaden, umgeben von geometrischen Mustern umweben ebenso zarte Finger, gehüllt in rot, als das Chaos beginnt in ihren Adern zu pulsieren und die Chaosmagie sich ihren Weg bahnt. Sie zu dem Schreckensgespenst macht, zudem die Regierung sie abstempelt und sie am liebsten, wie jede Hexe, auf dem Scheiterhaufen brennen sehen würde. Insbesondere seitdem sie sich den Secret Avengers angeschlossen hatte. Waisenkind, Obdachlose, Bösewicht, Hexe, Avenger, Aussetzige, Staatsfeind. Eine junge Frau, Abschied nehmend von der Vergangenheit und mutig in die Zukunft blickend. Einer Zukunft weit fern von Schreckensgespenstern wie Thanos oder Leuten, die mit ihrem Geist herumspielten. Nein, eine scharlachrote Hexe, eine Scarlet Witch unterwarf sich nicht ihrer Vergangenheit, wenn doch eine vielversprechende Zukunft vor ihr lag. Nicht jetzt, da ihr Bruder wieder an ihrer Seite stand, nicht jetzt, wo sie tatsächlich gewonnen hatten, nicht jetzt wo sie die Liebe ihres Leben geheiratet hatte. Nein, nicht jetzt, wo Wanda Maximoff, nein, Wanda Rogers, endlich angekommen und die Dämonen für das Erste verschwunden waren.
#9
Muddi hat's weggezaubert <3

Theodore Altman
Unregistered
Keine Angabe POSTS
#10
Weg damit :^)

And I am Iron Man Kaylie Offline
115 POSTS
Menschen
Es gibt viele Worte, welche Tony Stark beschreiben würden und wenn man ehrlich ist: Wahrscheinlich treffen auch alle auf ihn zu. Obwohl sich viele immer darüber streiten, welche jetzt die besten Worte sind ob man ihn als Milliardär, Playboy, Genie, Philantroph oder arroganter Mistkerl bezeichnet, zumindest bei einem Namen sind sie sich alle einig. Iron Man ist schliesslich nichts, was man ihm absprechen kann, immerhin ist es nicht nur die Rüstung, welche ihn dazu macht, selbst wenn der Träger selbst das auch erst einmal schmerzhaft lernen musste, dass er eben doch nicht nur der Mechaniker ist. Auch mit mittlerweile stolzen 48 Jahren - er hätte niemals gedacht, dass er es tatäschlich bis fast 50 schaffen würde, aber hey, hier war er nun - geht er seiner moralischen Verpflichtung nach, New York City und auch andere Ortschaften auf der ganzen Welt vor allem möglichen zu retten, ob Mann, Maschine oder Alien und nimmt dabei so einiges in Kauf. Dass ihm das das eine oder andere Mal auch fast sein Leben gekostet hat, ist wohl auch nicht weiter verwunderlich, als Mensch ist er schliesslich nicht ganz so widerstandsfähig wie andere seiner Teamkollegen, aber das hält ihn keines Falls davon ab, alles zu geben, was er zu bieten hat und wenn es auch sein Leben kosten würde. War immerhin für einen guten Zweck, nicht wahr? Durch seine Fähigkeiten ist er auch ein hochangesehenes Mitglied der Avengers geworden, zählt sich sogar zu einem der Anführer - der Einzige momentan, immerhin haben sich die Avengers aufgelöst und in zwei Gruppen geteilt, was jedoch immer noch ein wunder Punkt ist, schliesslich haben die Sokovia Accords mehr als nur die Teilung mit sich gebracht. Er dachte das Richtige zu tun, zerrissen von der Schuld, die auf ihm lastete und es immer noch tut, da unzählige unschuldige Zivilisten für ihre Taten hatten zahlen müssen. Seine Taten, da die ganze Sokovia Sache wohl auf seinem Mist gewachsen ist. Als Erfinder sind seine Erfindungen schliesslich nicht nur von guter Natur, was er schon früh feststellen musste, als seine Waffen sogar von Terroristen verwendet wurden. Dies wurde eingestellt sobald er es erfuhr und jetzt entwickelt er nur noch für seine Freunde Waffen, für andere beschäftigt er sich mit anderer fortschrittlicher Technik. Was wohl weit mehr verwunderlich ist als das, ist die Tatsache, dass er mittlerweile tstsächlich verlobt ist, wobei die Dame wohl keike ganz so grosse Überraschung ist. Pepper Potts hat ihn schliesslich in vielen wichtigen Phasen seines Lebens unterstützt, sich nichts gefallen lassen und irgendwann zwischen Pfefferspray und Iron Man Rüstung sein Herz erobert hat. Er wäre wohl auch ein Vollidiot, wenn er sie nach andauerndem auf und ab wieder gehen lassen würde und irgendwie fühlte es sich nach dem richtigen Zeitpunkt an. Ja, sogar für jemandem wie ihn gab es sowas wie einen richtigen Zeitpunkt.
#11
Und schwupp ist es weg!! Heart

Sam Wilson
Unregistered
Keine Angabe POSTS
#12
Einmal Archivfutter zum Sonntagskaffee <3

12% of a moment Nine Offline
114 POSTS
Menschen
„Nein.“ Wohl das Wort, das am Häufigsten über die rosa Lippen der rothaarigen Frau kommt. Nein, sie ist nicht die Supernanny, auch wenn sie seit über zehn Jahren das Gefühl hatte, genau das für jemand Anderen zu sein. Persönliche Assistentin, Supernanny....wo war da der Unterschied? Wenn man für Tony Stark arbeitete, gab es keinen Unterschied. Immerhin hatte sie einst den Müll, in Form von jungen Frauen die meinten sich aufplüschen zu müssen, auch hinaus gebracht. Mittlerweile ist die 44-Jährige jedoch nicht mehr Starks persönliche Assistentin, auch wenn sie sicherlich noch sein Babysitter ist – ab und an. Inzwischen ist die rothaarige Powerfrau und Mensch, CEO von Stark Industries, dem größten Technikkonzern der Welt und schlug mit ihm eine völlig neue und umweltbewusste Richtung ein. Kritik wiegelt sie derweil ab, hat sie doch besseres zu tun, als sich das Gelaber der hobbylosen und selbsternannten Experten anzuhören. Immerhin hat sich Virginia 'Pepper' Potts doch ganz gut etabliert, in dieser verrückten Welt voller Helden und Bösewichte. Mal davon abgesehen, das sie mit all dem bereits in Kontakt kam - ganze 12% kann man ihr gewiss auch gut schreiben, in Sachen Bösewichtsbekämpfung. Besondere Fähigkeiten besitzt sie – zu ihrem Leidwesen, immerhin hatte es doch etwas, nicht immer die arme Jungfer in Nöten zu sein – keine mehr. Sie trug einst den instabilen Extremisvirus in sich, den Tony jedoch stabilisieren und entfernen konnte. Apropos Tony! Mittlerweile, und böse Zungen würden behaupten sie hätte sich hochgeschlafen, zurecht sie gibt gern das Kommando an, hat sich sich von der Babysitterin zur Verlobten von Tony Stark hochgearbeitet. Es hatte lange genug gedauert, bis die zwei sich ihre Gefühle eingestanden hatten und seitdem, mit Ausnahme einer kurzen Pause, sind beide auch in einer festen Beziehung und sehr glücklich. Es ist auch ein Kind im Gespräch, doof nur, das gerade dann Thanos passiert ist, ehe sie sich mit dem Gedanken anfreunden konnte. Seitdem ist ihr Verlobter verschollen, und auch wenn Pepper heute Verständnis für seine Bestimmung als Iron Man hegt, hindert es sie dennoch nicht daran, sich Sorgen um ihn zu machen. So sollte es nicht verwunderlich sein, das man Pepper davon abhalten muss, sich mit dem Rescue Anzug auf eigene Faust auf die Suche nach ihm zu machen. Das Universum ist groß, aber die Liebe zu Tony größer.
#13
Diddly done <3

William Rogers
Unregistered
Keine Angabe POSTS
#14
Die hier kann einmal verschoben werden, danke (:

12% of a moment Nine Offline
114 POSTS
Menschen
„Nein.“ Wohl das Wort, das am Häufigsten über die rosa Lippen der rothaarigen Frau kommt. Nein, sie ist nicht die Supernanny, auch wenn sie seit über zehn Jahren das Gefühl hatte, genau das für jemand Anderen zu sein. Persönliche Assistentin, Supernanny....wo war da der Unterschied? Wenn man für Tony Stark arbeitete, gab es keinen Unterschied. Immerhin hatte sie einst den Müll, in Form von jungen Frauen die meinten sich aufplüschen zu müssen, auch hinaus gebracht. Mittlerweile ist die 44-Jährige jedoch nicht mehr Starks persönliche Assistentin, auch wenn sie sicherlich noch sein Babysitter ist – ab und an. Inzwischen ist die rothaarige Powerfrau und Mensch, CEO von Stark Industries, dem größten Technikkonzern der Welt und schlug mit ihm eine völlig neue und umweltbewusste Richtung ein. Kritik wiegelt sie derweil ab, hat sie doch besseres zu tun, als sich das Gelaber der hobbylosen und selbsternannten Experten anzuhören. Immerhin hat sich Virginia 'Pepper' Potts doch ganz gut etabliert, in dieser verrückten Welt voller Helden und Bösewichte. Mal davon abgesehen, das sie mit all dem bereits in Kontakt kam - ganze 12% kann man ihr gewiss auch gut schreiben, in Sachen Bösewichtsbekämpfung. Besondere Fähigkeiten besitzt sie – zu ihrem Leidwesen, immerhin hatte es doch etwas, nicht immer die arme Jungfer in Nöten zu sein – keine mehr. Sie trug einst den instabilen Extremisvirus in sich, den Tony jedoch stabilisieren und entfernen konnte. Apropos Tony! Mittlerweile, und böse Zungen würden behaupten sie hätte sich hochgeschlafen, zurecht sie gibt gern das Kommando an, hat sich sich von der Babysitterin zur Verlobten von Tony Stark hochgearbeitet. Es hatte lange genug gedauert, bis die zwei sich ihre Gefühle eingestanden hatten und seitdem, mit Ausnahme einer kurzen Pause, sind beide auch in einer festen Beziehung und sehr glücklich. Es ist auch ein Kind im Gespräch, doof nur, das gerade dann Thanos passiert ist, ehe sie sich mit dem Gedanken anfreunden konnte. Seitdem ist ihr Verlobter verschollen, und auch wenn Pepper heute Verständnis für seine Bestimmung als Iron Man hegt, hindert es sie dennoch nicht daran, sich Sorgen um ihn zu machen. So sollte es nicht verwunderlich sein, das man Pepper davon abhalten muss, sich mit dem Rescue Anzug auf eigene Faust auf die Suche nach ihm zu machen. Das Universum ist groß, aber die Liebe zu Tony größer.
#15
Diddly Done! <3

STRONGER THAN EVER BEFORE Nessa Offline
32 POSTS
Menschen
Morgan H. Stark, die leibliche Tochter von Pepper Potts und Tony stark, bekam bei ihrer Geburt gleich drei Eltern zum Preis von zweien. Sie wuchs behütet und beschützt in der liebevollen Familie auf, die auch Stephen Strange als viertes Mitglied hatte. So gesehen konnte sich Morgan immer damit brüsten, neben einer großartigen Mutter, gleich zwei nicht minder großartige Väter zu haben, was für sie das Natürlichste auf der Welt ist – und auch in keinem Fall zur Diskussion steht. Ihre Eltern legten stets Wert darauf, sie zu fördern und zu unterstützen, hielten sie jedoch weit von einem Superheldenleben entfernt. So ist sie zwar im Besitz eines Iron-Anzuges, hat die Grundlagen der Magie erlernt und das SHIELD Basis Training unter Tonys Anweisung durchlaufen, doch das alles nur mit dem Hintergrund, dass sie sich zu verteidigen weiß. Als Tochter von zwei der klügsten und einflussreichsten Mitglieder der Avengers lebte man schließlich nicht immer ungefährlich. Es konnte ja niemand ahnen, dass die Welt langsam vor die Hunde ging, als sie gerade einmal 21 Jahre jung war, weil der Ultron-Virus erneut auftauchte, Steve Rogers HYDRA wieder aufbaute und die Scarlet Witch die Seiten wechselte. Nachdem sie in ihrer Zeit über die Hälfte ihrer Familie sterben sah, reiste Morgan den Next Avengers in das Jahr 2018 nach. Sie nahm den Decknamen Iron Maiden an, mit dem Ziel zu verhindern, dass eine neue Zeitlinie erschaffen wird und stattdessen die Zukunft direkt zu verändern. Im Grunde genommen will sie aber einfach nur ihre Familie zurück.
#16
Das hier wäre einmal fertig und die beiden Damen damit bereit für die Szene mit Thörchen <3

  


[-]
Schnellantwort
Nachricht
Gib hier deine Antwort zum Beitrag ein.

 
Bestätigung
Bitte den Code im Bild in das Feld eingeben. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
Bestätigung
(Keine Beachtung von Groß- und Kleinschreibung)
Bitte wähle die Zahl: 2
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
 

Gehe zu:


Browsing: 1 Gast/Gäste