MARVEL – WHAT IF POST-INFINITY WAR
Herzlich Willkommen im Burn this World to the Ground! Wir sind ein Marvel RPG Forum, das nach den Ereignissen ansetzt, die in Infinity War stattgefunden haben. Da wir eurer und unserer Kreativität (fast) keine Grenzen setzen wollen, besitzen wir ein FSK 18 Rating. Zudem erlauben wir eine relativ freie Charaktergestaltung und -entwicklung – was das genau bedeutet, findet ihr heraus, wenn ihr euch mit unserem Regelwerk auseinandersetzt

NEWS

19/05/2020 – PACKT DEN ROLLATOR AUS: HAPPY 1ST BIRTHDAY BURN!
09/07/2019 – DIE ERSTE WHITELIST IST GELÖSCHT!
01/05/2019 – WIR BEDANKEN UNS BESONDERS BEI ANNE, JULIA UND TOBI; LOVE YOU 3000!
30/04/2019 – IT'S BEEN 84 YEARS; ABER HIER SIND WIR NUN. AVENGERS ASSEMBLE!
08/12/2018 – DIE IDEE ENTSTAND UND WURDE AUSGESCHLACHTET

ZEITRAUM

Der Sommer ist da! Ja, eigentlich sollte man sich freuen - endlich könnte man sich über etwas freuen und die Zerstörung der letzten Monate vergessen - aber wir warten doch alle nur auf die, die mit den +30 Grad im Juli nicht zurecht kommen und sich lieber den Winter herbeisehnen, damit sie dort dann wieder über die Kälte klagen können. Tropennächte gibt es immer häufiger, aber dafür auch längere Sonnenstunden und Wolken lassen sich nur noch hin und wieder blicken - wenn es jedoch regnet, regnet es heftig! Also ab auf die Balkone, aber auf die Wolken aufpassen!

Wie war das? Die Temperaturen waren doch zu warm? Dann hat man wieder Glück gehabt, denn im August nehmen sie wieder ab! Zwar sind sie immer noch bei wundervollen +28 Grad, weil die Sonne noch immer ihr bestes gibt, aber man merkt, dass sie auch langsam an Kraft verliert - hoffen wir nur unsere Helden nicht! Die Stärke des Regens nimmt ebenfalls ab, also kann man den Regenschirm getrost auch einmal Zuhause lassen! Nachts sollte man jedoch vielleicht doch ein Fenster offen lassen, immerhin werden diese nicht kälter!



Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
Pepper Potts
Rescue
burn
12% of a moment
down
01. Geschlecht
Frau
02. Alter
44
03. Avatar
Gwyneth Paltrow
04. Rasse
Menschen
05. Beruf
CEO
12% of a moment
wird gespielt von...
Nine
Offline Zuletzt online: Vor 9 Stunden
„Nein.“ Wohl das Wort, das am Häufigsten über die rosa Lippen der rothaarigen Frau kommt. Nein, sie ist nicht die Supernanny, auch wenn sie seit über zehn Jahren das Gefühl hatte, genau das für jemand Anderen zu sein. Persönliche Assistentin, Supernanny....wo war da der Unterschied? Wenn man für Tony Stark arbeitete, gab es keinen Unterschied. Immerhin hatte sie einst den Müll, in Form von jungen Frauen die meinten sich aufplüschen zu müssen, auch hinaus gebracht. Mittlerweile ist die 44-Jährige jedoch nicht mehr Starks persönliche Assistentin, auch wenn sie sicherlich noch sein Babysitter ist – ab und an. Inzwischen ist die rothaarige Powerfrau und Mensch, CEO von Stark Industries, dem größten Technikkonzern der Welt und schlug mit ihm eine völlig neue und umweltbewusste Richtung ein. Kritik wiegelt sie derweil ab, hat sie doch besseres zu tun, als sich das Gelaber der hobbylosen und selbsternannten Experten anzuhören. Immerhin hat sich Virginia 'Pepper' Potts doch ganz gut etabliert, in dieser verrückten Welt voller Helden und Bösewichte. Mal davon abgesehen, das sie mit all dem bereits in Kontakt kam - ganze 12% kann man ihr gewiss auch gut schreiben, in Sachen Bösewichtsbekämpfung. Besondere Fähigkeiten besitzt sie – zu ihrem Leidwesen, immerhin hatte es doch etwas, nicht immer die arme Jungfer in Nöten zu sein – keine mehr. Sie trug einst den instabilen Extremisvirus in sich, den Tony jedoch stabilisieren und entfernen konnte. Apropos Tony! Mittlerweile, und böse Zungen würden behaupten sie hätte sich hochgeschlafen, zurecht sie gibt gern das Kommando an, hat sich sich von der Babysitterin zur Verlobten von Tony Stark hochgearbeitet. Es hatte lange genug gedauert, bis die zwei sich ihre Gefühle eingestanden hatten und seitdem, mit Ausnahme einer kurzen Pause, sind beide auch in einer festen Beziehung und sehr glücklich. Es ist auch ein Kind im Gespräch, doof nur, das gerade dann Thanos passiert ist, ehe sie sich mit dem Gedanken anfreunden konnte. Seitdem ist ihr Verlobter verschollen, und auch wenn Pepper heute Verständnis für seine Bestimmung als Iron Man hegt, hindert es sie dennoch nicht daran, sich Sorgen um ihn zu machen. So sollte es nicht verwunderlich sein, das man Pepper davon abhalten muss, sich mit dem Rescue Anzug auf eigene Faust auf die Suche nach ihm zu machen. Das Universum ist groß, aber die Liebe zu Tony größer.

Inplayszenen (30 Posts im Inplay / 6 Inplayszenen)

Beziehungen

familie
[NPC] Lorraine Potts
Mutter, verstorben
Peppers Mutter, die sie immerzu zum Lernen und Kinder kriegen animiert hatte. Pepper hat ihre Mutter sehr gerne gehabt, auch wenn der Kontakt eher...sporadisch war, nachdem sie in die Berufswelt eingestiegen ist. Lorraine verstarb vor zwei Jahren an Krebs, ein Ereignis das sie damals sehr mitgenommen hatte, aber mittlerweile verarbeitet hat.
[NPC] Morgan Potts
Onkel
Peppers exzentrischer Onkel, der ihr in den Kreisen Tonys schon die ein oder andere Peinlichkeit eingebracht hatte. Tony hatte ihn bereits als Namensgeber für ihr nicht existierendes Kind vorgeschlagen...und auch wenn sie es nicht gerne zugibt, gefällt ihr der Name. Nur hofft sie das Onkel Morgan nie davon etwas mitbekommt und ihm das zu Kopf steigt.
[NPC] Robert Potts
Vater, verstorben
Peppers Vater, der sie immerzu zur Rationalität animiert hatte. Pepper hat ihren Vater sehr gerne gehabt, auch wenn der Kontakt eher...sporadisch war, nachdem sie in die Berufswelt eingestiegen ist. Lorraine verstarb vor zwei Jahren einige Monate nach seiner Frau, ein Ereignis das sie damals sehr mitgenommen hatte, aber mittlerweile verarbeitet hat.
freunde
beste Freundin, enge Vertraute
Kennengelernt hatten sich Pepper und Jane während Janes Zeit als Thors feste Freundin. Sie waren eine der wenigen Frauen in der illustren Männerrunde, neben Natasha und Maria, und freundeten sich miteinander an. Beide Frauen sind Pioniere in ihren Gebieten, starke Frauen die eine Vorbildfunktion in der Welt einnehmen und sich diesem Privileg auch bewusst sind. Gemeinsam mit Maria Hill bilden sie ein unschlagbares Power Frauen Trio, vor dem die Avengers sich fürchten sollten. Spionage, Wissenschaft und Wirtschaft in diesem exklusiven Trio vereint? Da kann jeder Superschurke das große Zittern bekommen.
[NPC] Maria Hill
beste Freundin, enge Vertraute
Kennengelernt hatten sich Pepper und Maria während Marias Zeit bei den Avengers. Sie waren eine der wenigen Frauen in der illustren Männerrunde, neben Natasha und Jane, und freundeten sich miteinander an. Beide Frauen sind Pioniere in ihren Gebieten, starke Frauen die eine Vorbildfunktion in der Welt einnehmen und sich diesem Privileg auch bewusst sind. Gemeinsam mit Jane Foster bilden sie ein unschlagbares Power Frauen Trio, vor dem die Avengers sich fürchten sollten. Spionage, Wissenschaft und Wirtschaft in diesem exklusiven Trio vereint? Da kann jeder Superschurke das große Zittern bekommen.
liebe
Verlobter
Virginia hätte niemals gedacht, das ihr Einmaschieren in Starks Büro und das Benutzen von Pfefferspray ihr einmal die Liebe ihres Lebens bringen würde. Nun ja, ersteinmal brauchte es einige Jahre als Babysitterin, ehe die Gefühle füreinander überschwappten und sie es wagten sie sich einzugestehen. Aber seither und seit fast zehn Jahren? Sind sie ein Paar und recht glücklich. Es war vermutlich von Vorteil, das sie alle Seiten und Facetten von Tony kennen lernen durfte, ehe sich tiefere Gefühle entwickelten, ehe sie bereit war und ehe er bereit war, diesen Schritt zu gehen. Sich auf eine ernsthafte Liebesbeziehung einzulassen. Doch das Warten und das Ausharren hatte sich gelohnt. Man sollte jedoch nicht annehmen, das immer Friede, Freude und Eierkuchen bei ihnen herrscht, so sehr können sie sich auch gehörig anschreien, sodass der Tower oder die Facility mal wackelte. Zwei dominante Dickköpfe können nun mal eine große Explosion ergeben, doch die Liebe ist immer stärker gewesen. Mittlerweile ziert ein Verlobungsring ihren Finger und auch Kinder waren schon im Gespräch.
positiv
Bekannte
Pepper hatte noch nicht wirklich großartig etwas mit Carol Danvers zu tun, aber sie bietet eine Möglichkeit Tony zu retten, FALLS er noch leben sollte. Daher sieht sie der blonden Powerfrau recht positiv entgegen.
Bekannter
Viel hatte Pepper mit Peter Parker nicht zu tun, aber das Vertrauen zwischen ihnen scheint so groß zu sein, das sie von seiner geheimen Identität weiß. Er ist ein lieber Junge und sie kann verstehen, was Tony in ihm sieht. Und man möchte dem Spiderling gerne einen Keks zustecken.
neutral
Bekannter
Viel hat Pepper nicht zu Clint Barton beizutragen. Die Unterhaltungen waren immer höflich und freundlich, neutral und bestimmt. Er ist ein angenehmer Zeitgenosse, aber sie hatte bisher nicht viel mit ihm zu tun. Auch wenn sie überrascht ist, das er Frau und Kinder hat - das hätte sie am Wenigsten von dem ehemaligen SHIELD-Agenten erwartet.
Angestellter
Im Rahmen einer Kampagne, in Zusammenarbeit mit Jane, hatte Pepper einige Wissenschaftler näher betrachtet und die Minifirmen dieser aufgekauft bzw. sie bei Stark Industries eingestellt. Eine umweltfreundliche Route und eine bessere Zukunft, für alle. Bis auf ein persönliches Vorstellungsgespräch hatte Pepper nichts mit dem Wissenschaftler zu tun.
gute Bekannte
Pepper und Natasha kennen sich schon einige Jahre und irgendwie ist Pepper nie über die negativen-neutralen Gefühle hinweg gekommen. Gut, vermutlich war einer der Gründe der, das sie sich im Auftrag SHIELDs an ihren Mann rangeworfen hatte und sie eifersüchtig war...aber mit Natasha ist Pepper nie wirklich warm geworden. Neutralität wäre wohl die bessere Position.
Bekannte
Als Weggefährtin ihres Mannes und nach kurzen Gesprächen zwischen ihnen, kann Pepper sehen wie viel Schmerz und Wut die Aliendame mit sich trägt. Auch wenn sie sich mit ihrem Verlobten irgendwie angefreundet hatte, geht Pepper ihr dennoch aus dem Weg. Kann ihr jedoch nichts negatives, aber auch nichts positives entgegen bringen.
Angestellter
Im Rahmen einer Kampagne, in Zusammenarbeit mit Jane, hatte Pepper einige Wissenschaftler näher betrachtet und die Minifirmen dieser aufgekauft bzw. sie bei Stark Industries eingestellt. Eine umweltfreundliche Route und eine bessere Zukunft, für alle. Bis auf ein persönliches Vorstellungsgespräch hatte Pepper nichts mit dem Wissenschaftler zu tun.
Gute Bekannte
Viel hat Pepper für die Hexe nicht übrig. Sie hatte einen schwierigen Start mit den Avengers und vermutlich war es das Mitleid, das bei Pepper übergeschwappt war und sie veranlasst hatte, sich der jungen Frau für einige Tage anzunehmen. Sie half ihr sich ein wenig einzufinden, doch konnte sich der Hexe nicht weiter annehmen, da sie selbst noch einen Job hatte, der 24/7 Aufmerksamkeit verlangte. Pepper tat das Leid, doch ist sie froh das Wanda nach ihrem schlechten Start sich gut in der Gesellschaft eingefunden hatte. Dennoch empfindet sie hier der Hexe gegenüber neutrale bis negative Gefühle gegenüber, die rein auf rationale Ebene basieren.
negativ
flüchtige Bekanntschaft
Ah, James Barnes. Nach Sibirien, nachdem Tony ihr im Krankenhaus erklärt hatte, was den passiert war und wer den Barnes war...sie kam nicht umher ihm Negativ gegenüber zu stehen. Natürlich sagt die rationale Stimme in ihr, das er dafür nichts kann, das er für die ganzen Morde nicht verantwortlich ist. Aber sie hat den Anzug gesehen, die Verletzungen. Nachdem Rogers Barnes in die Staaten eingeschmuggelt und ihn der Facility eingeschleust hatte, ohne den Anstand zu besitzen sie wenigstens zu fragen, ist sie dem ehemaligen Assassinen negativ gegenübergestellt. Hass wäre übertrieben, aber jede Menge anderer negativer Gefühle? Ja, definitiv. Beste Freunde werden sie nie werden.
Wut, tiefe Abneigung
Laufeyson ist sicherlich kein Wesen, das auf der Welt beliebt ist. Wie viele der Erdenbewohner bringt Pepper ihm Wut und tiefe Abneigung entgegen, auch wenn sie ihn nie persönlich kennengelernt hatte. Aber die Erzählungen der Avengers und Janes haben ihr gereicht um sich ein Bild zu machen.
guter Bekannter
Eigentlich war Pepper dem Supersoldaten immer recht positiv eingestellt, die letzten Ereignisse haben die positiven Gefühle jedoch umschwenken lassen. Tonys schwere Verletzungen, der kaputte Anzug, Barnes in der Facility....es wäre dringend ein klärendes Gespräch von Nöten, aber dazu ist sie einfach derzeit nicht bereit dazu.